made you look_Darja Linder.jpg
 

Salvatio Mundi / Salvation of the World

2020

125 x 100 cm

Oil paint on wood

Das Gemälde ‚made you look‘ verweist auf die Ambivalenz des Umgangs mit dem weiblichen Körper in unserer Gesellschaft. Einerseits unterliegt er einer ständigen Sexualisierung, andererseits werden weibliche Körperteile mit Scham behaftet und zensiert.

In dieser Arbeit geht es um die Ermächtigung der eigenen Sexualität. Mit der Handgeste wird auf das Spiel ‚made you look‘ verwiesen, das mittlerweile auch ein Internetphänomen geworden ist. Ziel ist es, das Gegenüber dazu zu bewegen, in den mit den Fingern geformten Kreis zu gucken. Wer reinguckt, hat verloren und muss die Überlegenheit und Schadenfreude des Gewinners ertragen.

Im Zentrum der Geste befindet sich der Nippel, in sozialen Medien oft zensiert und tabuisiert. Die Geste fordert den male gaze heraus und kehrt das Machtgefälle um. Es ist die Frau selbst, die selbstbewusst dazu auffordert, sich mit ihrem Körper auseinanderzusetzen. Sie ist nicht mehr das Objekt, das angestarrt wird, sondern Subjekt, das sich spielerisch die eigene Sexualität zurückerobert.